Pastor Dominic

Was wir erreichen wollen

 Wir hoffen, das Projekt nach und nach immer professioneller aufbauen zu können und noch mehr Kinder und Studenten zu fördern, oder auch den Eltern auf anderen Gebieten zu helfen (z.B. mit Mikrokrediten o.ä).Als konkrete mittel- und langfristige Ziele haben wir uns jedoch zunächst die folgenden Punkte vorgenommen:
Schultaxi
Neben den oben aufgeführten Aktivitäten, die wir weiter finanzieren und in die wir mit der Zeit hoffentlich noch weitere bedürftige Kinder aufnehmen können, ist der nächste größere geplante Schritt der Kauf eines Autos oder Minibusses, den wir als „Schultaxi“ nach Ogwu Nguru verschiffen möchten. Es soll dann bevorzugt ein Elternteil eines der geförderten Kinder als Fahrer angestellt werden, um die Kinder, die zu den weit entfernten Schulen gehen müssen dort hinzubringen und wieder abzuholen. Viele Kinder müssen jeden Morgen etliche Kilometer zu Fuß zur Schule laufen. Durch den „Schulbus“ würden sie also viel Zeit sparen, die sie mit Lernen oder mit der Hilfe im Haushalt verbringen können und gleichzeitig wäre ein kleiner Job für eins der erwachsenen Familienmitglieder geschaffen. Das Gehalt würde dann ebenfalls aus den Mitteln des Vereins gezahlt werden.
Bau einer Grund- und Mittelschule
Der größte Traum unseres Vereins ist es jedoch, langfristig eine eigene Schule (Grund- und Mittelschule) im Dorf bauen zu können, in die dann alle Kinder aus der Umgebung gehen können. Dadurch würden zusätzlich auch viele Arbeitsplätze für Erwachsene geschaffen (als Lehrer, Mensamitarbeiter, Putzfrauen, Handwerker...), sodass es für mehr ausgebildete Menschen eine Zukunftsperspektive im Dorf gibt und der für das Land so fatale „brain drain“ noch mehr abgemildert werden kann. Der Plan wäre es
dann, dass „unsere“ und andere Förderkinder kostenlos die Schule besuchen können, während Kinder aus wohlhabenderen Familien einen Sozialbeitrag zahlen könnten. Die Schule soll dabei privat bleiben und die Qualität dadurch so gut, dass eben auch priviligierte Familien ihre Kinder gern dort einschulen. Dies wird das große Sparziel unseres Vereins sein und wir hoffen sehr, dieses ambitionierte Projekt in den nächsten paar Jahren auch in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Bistum und der Bezirksregierung,  die ja auch ein Interesse an der Entwicklungicklung der Region haben -– tatsächlich verwirklichen zu können.  Über den Fortschritt werden wir hier im Blog und auf Facebook etc. regelmäßig berichten.

© Copyright 2020 Pastor Dominic hilft e.V. - All Rights Reserved